Demut

Dankbarkeit erfüllt Dich mit Demut! Demut vor dem größeren, was um Dich herum geschieht. Sind Deine Augen dafür offen und bereit dazu, bedingungslos zu folgen? In jeder Sekunde kannst Du deine Sicht verändern, sie schärfen. Dafür bleibt Dir das Leben, Dich umzuschauen, um zu erkennen, was das wirklich wahre ist. Um Dich herum und vor allem in Dir! Viele Menschen haben Angst vor dem „schwarzen Mann“, scheuen sich und verpassen dadurch erst die Chance Licht ins Dunkel zu bringen. Den Guru, der Dich vom Dunkeln ins Licht führt. Du bist DEIN Guru! Der Guru ist allwissend. Allwissend darüber, wie das All funktioniert! Wie ALLES funktioniert! Es wird sich öffnen, sobald Du dich öffnest. In jedem einzelnen Moment in dieser Dankbarkeit verweilst! Du drehst Ihr Deine Seele, Dein Herz, Deinen Verstand und Dein Ego vollkommen zu! Egal was, egal was dort ist, die Dankbarkeit trägt Dich in die Demut, dass es dort etwas größeres, tieferes, schöneres, freieres und vereinteres gibt. Lass Dich davon faszinieren! Lass Deine Seele ihren Tanz tanzen! Es wird auch weh tun, Du wirst wieder Schmerzen verspüren oder auch nicht, der schwarze Mann wird da sein. Du wirst jedoch erkennen, dass Du nicht kämpfen, sondern einfach danke zu ihm und allem danke sagen solltest! Er wird Dich nicht jagen! Er ist ein Teil Deines Gurus, der Licht wird, wenn Du erkennst, dass das Dunkle nur dafür da ist, Dir zu zeigen, wie es im Licht aussieht. Und das ist das Licht der Vereinigung hier, jetzt, in allem mit allem. Strahle in Deiner Dankbarkeit. Lass die Demut, die höchste Form des Muts und die höchste Form der Tugenden, hierdurch eins werden mit allem. Du bist eins, alles ist eins!

Read More

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

Was waren wir als Kind nicht alles! Frei, kreativ, verspielt, neugierig, sorglos, fair uns selbst, ehrlich und direkt anderen gegenüber, voller Liebe. So soll(te) es sein! Nicht nur damals sondern auch heute! Gemeinsam mit dem hohen Bewusstsein der Seele, deren Diener der Verstand ist. Eines Tages kam der schwarze Mann und wir lernten mit einer unterschwelligen Angst vor ihm davon zu laufen, als uns ihm zu stellen. Wir verlernten es, den Dämonen, die später kamen und vielleicht auch schon davor waren, voller Mut, mit aller Kraft, allem Willen, in voller Klarheit, neutral, intuitiv und voller Liebe aus der Seele heraus entgegen zu treten, anzunehmen und verpuffen zu lassen. Kannst Du das tun? Jetzt? Hier und heute? Was würde passieren? Wenn Deine Ängste verflogen, Deine Limitierungen gebrochen, Dein Verstand gebändigt, Deine Liebe unendlich und Deine Seele hier auf dieser Welt frei wären. Was würde passieren? Willst Du das? Dann tu es und renn nicht davon!

Read More

Du bist eins

Das Strahlen manifestiert sich in Deinem Gesicht. Deine Augen werden leicht, ganz aufmerksam nimmst Du wahr, was geschieht. Immer tiefer gehst Du hinein. Es löst sich auf, in Dir, an Dir, um Dich herum, in alle Unendlichkeit. Sie ist in Dir! Voller Leichtigkeit erhebt sich die Seele in das wahre Sein, das Eins-Sein. Es verbindet sich mit dem schon allem da gewesenen und all dem noch kommenden zu einem Fluss. Dämme die brechen, glückselig sprudelt es durch die Ebenen. Es gibt kein hier und es gibt kein dort. Es ist nie heute und erst recht nicht morgen. Es war nie gestern sondern alles zugleich. Die Einheit beginnt sich in Dir zu manifestieren! Dabei wird das Zerren oft noch stärker. Doch Du spürst, wie kraftvoll das Eine lächelnd, mit Geduld und Liebe für Dich spielt! Unbemerkt, still und zart verbinden sich die Welten in Dir und um Dich herum. Du bist eins!

Read More

Mut

Es gibt Situationen im Leben, die wie ein Berg vor uns stehen. Wir wissen nicht, welchen Weg wir gehen können, um diesen Berg zu überqueren. Wir wissen nicht, was uns auf diesem Weg erwartet, ob wir den Berg erklimmen oder von Herzen sagen werden, nein, diesmal nicht. Oder sollen wir doch von Anfang an außen herum laufen, nur um sicher zu gehen? Vermeintlich sicher, nicht „scheitern“ zu können. Welcher Weg wird uns die Erfahrung geben, währenddessen und danach neue Horizonte zu sichten, egal wie hoch wir aufsteigen werden? Welcher Weg stärkt unsere Seele? Ist es nicht der Mut den wir aufbringen, der unser Leben auszeichnet, wie Yogi Bhajan es schon so schön gesagt hat!? Egal welchen Weg wir gehen. Egal wie weit uns dieser Weg führen wird. Jeder Weg ist mutig! Wir müssen ihn nur gehen! Eins ist jedoch sicher. Der Berg ist Mut pur. Es erwarten uns Schwierigkeiten, Kälte, Wärme, die Luft wird dünner. Doch sollten wir es schaffen, den Berg zu erklimmen, sind wir dem Himmel ein Stück näher! Wir fliegen! Mutig wie ein kleiner Vogel, der zum ersten Mal im Flug die Flügel spreizt. Oder der geschubst wird, um endlich zu fliegen! Ein Schubser des Universums, der uns verrückte Dinge tun, neue Sichtweisen erlernen, mehr Liebe spüren und freier leben lässt. Wir tauchen ins pure Leben ein. Dieses Leben für das wir mutig sein sollen!

Read More

Das ist das Leben

Das ist das Leben! Es spielt und wir spielen mit ihm! Wie willst Du spielen? Fröhlich wie ein kleines Kind? Durcheinander wie ein Teen? „Erwachsen“ wie ein Erwachsener? Das ist das Leben! In all seinen Facetten bietet sich Dir das Spiel dar! All die Spielzüge, all die „Siege und Niederlagen“ um die wir vermeintlich „erwachsen“ kämpfen, obwohl es doch nur ein Spiel ist. All die Erfahrungen, die wir oft durcheinander wie erleben, weil sie uns überrumpeln. All die Momente in denen wir nicht ausgelassen fröhlich, kindlich und neugierig auf den nächsten Spielzug sind. Was passiert, wenn wir zu unserer Essenz zurückkehren? Wir uns aus ihr und ihrer Erfahrung dieses Spiel anschauen? Wir sind die Spielfiguren, deren Facetten wir in uns tragen. Ein jeder von uns. Doch wieso spielen wir nicht aus unserer Seele heraus mit ihnen? Warum handeln wir nicht aus unserem Frieden und lassen das Spiel geschehen? Wieso wollen wir uns unbedingt für eine Spielfigur entscheiden? Wir können uns frei machen davon, uns öffnen für einen weiteren Horizont, den wir bewundern dürfen. Der Horizont unseres Lebens, an dem die Sonne auf- und untergeht, immer und immer wieder. Das ist unendlich, lebendig und mit allem versehen. Wir erfreuen uns daran, genießen und leben im Frieden in jeder Zelle unserer Seins. Das ist das Leben!

Read More

Sprachlos

Sprachlos stehen wir in der Stille, die in uns herrscht. Umgeben von Wörtern, die nicht unsere Wörter sind. Geteilt von Silben, die die Stille in Stille teilen. All die Fragen, die nicht unsere sind, fliegen hinweg. All die Bilder, die uns umrahmen, rufen und rufen. Sie rufen die Gefühle, die im Casino des Herzens tanzen. Das Feuer, das es anheizt brennt, lodert am Nabel des Lebens. All die Flammen, die in das Herz schießen, singen still. Umgeben von diesem Gesang, der unser Gesang ist. Der Gesang unseres aufstehenden Seins verwandelt die Sprachlosigkeit in Vergebung. Die Vergebung die uns Frieden schenkt.

Read More

Wir dürfen erkennen

Genießen wir wirklich jeden Augenblick? Ist jeder Moment auch der unsere und wir eins mit ihm? Die Zeit rennt an uns vorbei, auch wenn das Rennen manchmal langsam ist. Und leben wir dabei die Erlebnisse in jeder Sekunde aus tiefstem Herzen? Wir leben sie so oft aus der Sehnsucht heraus, glücklich zu sein. Diese Sehnsucht, die die Zeit erst rennen lässt. Wir begeben uns auf eine Reise, die jedoch nicht enden wird. Diese Reise führt uns weg vom eigentlichen Kern, von uns, unserem Herzen, unserer Seele. Wir begeben uns auf eine Reise ins Nirgendwo. Und entfernen uns weiter und weiter von der wahren Identität, der Liebe, vom Glück. Wir dürfen uns umschauen und dabei erkennen, dass es jeder Atemzug, jeder Klick in unserem Leben mehr als wert ist, geehrt zu werden! Die Reise muss nicht beginnen, denn wir sind schon da! Wir dürfen erkennen!

Read More

Nichts

Wir suchen und suchen. Doch wir finden nichts. Wir halten uns fest. Doch es bleibt nichts. Wir meinen zu wissen, doch wissen wir nichts. Wir denken alles zu kennen, doch kennen wir nichts. Alles ist da und alles vergeht. Vergänglich gehen wir etwas entgegen oder zu etwas zurück. Was bleibt ist nichts. Erkennen wir dieses Nichts als die einzige Konstante, stehen wir vor dem nichts. Was ist dort? In diesem Moment, in dem unsere Hände leer und unsere Lippen geschlossen sind. In dem die Lebenskugel schneller und schneller dreht. In dem die Seele brennt und kocht. Alles ist dunkel und zugleich so hell. Wohin des Weges? Im Inneren meinen wir den Weg zu finden. Doch ist ein Weg im Nichts? Ist dieses Nichts vielleicht doch alles? Wir suchen und suchen… Finden wir dadurch nichts?

Read More

Bedingungslose Liebe

Was für zwei große Wörter, die immer wieder durch das Herz strömen. Zwei Wörter, die alles beschreiben, was unendlich und frei ist. Frei wie unsere Seele, aus der sie kommen. Bedingungslose Liebe! Die Liebe, die weder fragt, noch antwortet. Die Liebe, die schon vergeben hat, wo es nie etwas zu vergeben gab. Die Liebe, die annimmt was ist und loslässt was es loszulassen gilt. Die Liebe, die wie der Kern der Erde brodelt und die Hülle bröckelt. So unermesslich stark und zugleich so zerbrechlich. Sie ist nichts und doch alles! Sie ist tiefer als pure Verliebtheit, tiefer als ein „Ich liebe Dich“. Alles ist erfüllt in diesem perfekten Imperfektionismus! Bedingungslos ist alles klar und rein. Die Engel, die voller Inbrunst ihr Lied singen, schenken Frieden. Dieser Frieden, der in diesem Moment alles umgibt. Dieser Frieden, in dem sie lebt, diese Liebe!

Read More

Die Seele bebt

Wir fühlen uns als wären wir innerlich schon gestorben. Alles brodelt, brennt, kribbelt, sticht und reißt. Es will uns alles zerreißen. Unser Herz, unsere Seele, unseren Körper. Tränen fließen deswegen über das Gesicht und tropfen auf den Boden herab. Die Bilder schießen durch den Kopf und wir wollen sie festhalten. Bloß nicht loslassn, nein, jetzt noch nicht und vielleicht für immer. Sie sind nicht real, doch sind sie so sehr da. Das Herz, es schreit. So laut, so laut ganz tief heraus. Die Seele bebt voller Kraft. In ihr, in unserem wahren Sein, spüren und leben wir es in jedem einzigen Moment. Das Glück!

Read More