Klagen, klagen aber bloß nichts wagen – geschweige denn TUN!

Jeder Mensch trägt seine eigene Selbstverantwortung. Das bedeutet nicht, dass er alles SELBST machen muss. Denn auch nach Hilfe fragen, darf jeder! Das liegt jedoch in der eigenen Verantwortung es auch zu tun. Nun stellt sich doch da manchmal, bei allem Mitgefühl für uns, eine Frage. Glauben wir immer noch, dass „Mama und Papa“ uns retten und unsere Situationen lösen? Ok, es gibt Situationen, in denen wir einfach nur Geduld brauchen und alles „erledigt“ sich von selbst. Doch wo bleibt unser Mut, Situationen, Herausforderungen und „Probleme“ selbstverantwortlich zu lösen und aus der Opferrolle zu schlüpfen, die überall in uns und der Gesellschaft lauern? Das einfachste Beispiel ist doch „Stress“… „Ich hab so viel Stress“, „die Arbeit macht mich kaputt“, „es sind viel zu viele Aufgaben, die mir aufgebrummt werden“, etc. Ähm, ok. Das mag ja sein! Doch glauben wir wirklich, dass uns jemand retten wird? Glauben wir wirklich, dass jemand für uns meditiert, spazieren geht, tief atmet, auch mal Nein sagt, …? Alle Möglichkeiten sind da. Es gibt Angebote, Kurse, andere Menschen, Anlaufstellen, … Ah, da sind wir wieder bei der Pille! 🙂 Zu anstrengend, sich selbst zu „bewegen“. „Ich hab für so etwas keine Zeit.“ – Stimmt, wir nehmen uns lieber die Zeit, uns „fertigzumachen“ anstatt etwas für uns zu tun. Bei allem Mitgefühl, wie bekloppt… da müssen wir schon selbst den Arsch hochkriegen! Was glauben wir eigentlich wer wir sind? Die Prinzessin auf der Erbse? Sorry, aber die Zeit der Opferrolle ist vorbei! Das ist alt! Das ist vorbei! Das ist Geschichte! Punkt. Denn es ist viel wundervoller! Wir sind unendlich!!! Wir dürfen aus all dem schöpfen, was uns umgibt! Das Universum ist unendlich, worauf warten wir?

Read More

Die Pille

Was ist eigentlich die Erwartung an die Wissenschaften? Und was ist dabei die Erwartung an uns selbst? Krank sein ist doof. Gehört ja nicht zum Menschsein dazu. Und wenn wir krank sind, dann soll es so schnell wie möglich eine Pille wieder richten. Und hierzu gehören alle Arten von sogenannten „Krankheiten“. Physisch, psychisch, seelisch, … . Ähm… Ich habe solch eine Wunderpille noch nicht gesehen. Und die „Wunderpillen“ die es gibt, was machen diese? Sind sie so schlau, wirklich der Ursache auf den Grund zu gehen und diese auf der einen Seite zu beheben und auf der anderen Seite einen Veränderungsprozess zu aktivieren?! Oder vergraben sie nur die eigentliche Ursache und beheben nur die Symptome? Wir rennen der „Gesundheit“ hinterher und vergessen dabei vollkommen, dass es auch einen gesunden Weg des „Krankseins“ gibt. Möglicherweise benötigen es unser Körper, unser Geist, unsere Seele?! Möglicherweise können wir daraus lernen… Möglicherweise besteht die Chance, dahinter zu schauen und uns noch mehr zu entdecken… Möglicherweise ist es einfach nur menschlich, dass alle Geschöpfe dieser Natur auch mal eine Zeit haben, in der eine „Krankheit“ sie wachsen lässt… Ach so… Ich vergas. Das ist zu anstrengend. Dann doch lieber die Pille. Und wenn die Pille nicht hilft, dann kann ich immer noch dem Arzt die Schuld geben. Oder dem Hersteller oder der Pharmaindustrie oder einfach meinem ganzen Sein, nicht so zu funktionieren, wie „ich“ es gerne hätte. Oder ist es nur die fehlende Selbstverantwortung (mehr oder weniger in jedem von uns!), uns um unser Wohl zu kümmern und zuzulassen was sein darf? Oder sind wir alle (manchmal) einfach nur zu „faul“, an uns allumfassend – physisch, geistig und seelisch – zu „arbeiten“? Ah… Ich vergas auch hier. Das ist zu anstrengend. Dann lieber eine neue Technologie (Fitness, Ernährung, „Kosmetik“,…), Arznei, „Stoffe“, Wundermittel, Wunderheiler, … nutzen, die uns das Glück vom Himmel versprechen und dabei viele andere Aspekte vergessen oder unterdrücken. Die anderen werden es schon für mich richten! Äääähm… Nun ja… Möglicherweise. Möglicherweise auch nicht. Lassen wir das mal dahingestellt. Die Fragen die dahinter steckt: Kann ich die volle Verantwortung für mein Wohlbefinden und dadurch mein Leben übernehmen? Bin ich bereit, den Mut aufzubringen, dort hinzuschauen, wo es Unbekanntes zu entdecken gibt? Bin ich bereit, für mich einzustehen!? Die Zeit, Ausdauer, Geduld, Liebe, Mitgefühl für mich aufbringen… Das was unsere Gesundheit wirklich ausmacht!

Read More